02331 570 51 info@cleany-betrieb.de JETZT ANFRAGENPlanen Sie mit uns:
Select Page

Damit ein Baum blüht und gedeiht, ist eine ordentliche und präzise Baumpflege unumgänglich!

Wir von Cleany informieren Sie hier über alles, was es bei der Baumpflege zu beachten gilt.

Warum überhaupt Baumpflege? Einer der wichtigsten Aspekte ist dabei natürlich, die Gesundheit der Bäume zu erhalten und sicherzustellen. Durch regelmäßige, professionelle Baumpflege wird dafür gesorgt, die Bäume vor möglichen Krankheiten zu schützen und die Vitalität zu garantieren. Auch das ist eine unserer Aufgaben und Spezialgebiete bei VB.

Eine weitere, wichtige Auswirkung der Baumpflege ist die der Verkehrssicherheit. Durch das fachgerechte Pflegen der Bäume werden mögliche Unfallgefahren verhindert – beispielsweise durch das Rückschneiden, das zur Sicherheit von Verkehrsteilnehmer*innen oder Passant*innen dient.

Weitere Arbeiten, die zur professionellen, fachgerechten Baumpflege gehören, sind unter anderem der Baumschnitt, die Nach- oder Neupflanzung von Bäumen, die Krankheitsbehandlung, Arbeiten an Baumwurzeln oder auch das Einbauen von Kronensicherungen.

Besonders für die Kronenpflege müssen zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden, um für Sicherheit und die Vitalität des Baumes zu sorgen. Kronenpflegemaßnahmen sorgen unter anderem für einen gesunden Aufbau des Baumes und können ebenfalls dazu dienen, instabilen, brüchigen Äste durch Verbinden mit sogenannten Starkästen wieder zu Stabilität zu verhelfen. Auch, wie bereits erwähnt wurde, dient die Kronenpflege (unter anderem durch Kürzung, Sicherung oder Auslichtung der Krone) der allgemeinen Verkehrssicherheit.

Werkzeuge und erforderliche Schnitte

Um den Baum nicht zu verletzen oder ihm anderweitig unnötigen Schaden zuzufügen, sind einige Punkte zu beachten.
Sie sollten wissen, dass durch jeden Schnitt, der getätigt wird, die Wachstumsschicht des Baumes geschädigt wird.
Es muss unbedingt darauf geachtet werden, den Schnitt nicht zu weit von dem tragenden Ast zu setzen, um den Baum vor möglichem Befall zu schützen und ihm zu erlauben, vom getätigten Schnitt gut zu heilen. Auch Schnitte zu nah am Stamm oder am Hauptast sollen vermieden werden.

Dafür sind natürlich auch passende Werkzeuge nötig. Verwendet werden beispielsweise Sägen, Amboss-Scheren oder Rebscheren. Zusätzlich werden Maßnahmen wie der Wundverschluss oder die Rind-Wiederbefestigung vorgenommen.

Zum Schluss noch ein finaler Tipp:

Wenn Sie selbst Baumpflege betreiben möchten, sollten Sie vor allem bei alten Bäumen darauf achten, ob diese noch robust genug sind. Beobachten Sie, ob der Baum von innen hohl wird oder bereits ist. Dies ist ein eindeutiges Risikozeichen, welches Sie ernst nehmen sollten. Sobald Sie sich unsicher sind, sollten Sie daher die Hilfe eines Spezialisten in Anspruch nehmen.